AnrufenKontakt

Lipödem Bauch Hamburg – gibt es das? Fettabsaugen bei Fettödem

Auch im Bereich des Bauchs ist die Entstehung eines Lipödems möglich, aber meist eher seltener der Fall. Es handelt sich um eine krankhafte Vermehrung des Fettgewebes, die sich disproportional in der Bauchregion zeigt. Wie bei anderen Formen des Lipödems auch, also etwa an Oberschenkel oder Armen, helfen hierbei keine Diäten und kein straffes Sportprogramm. Einzig eine Fettabsaugung kann den körperlichen und seelischen Beschwerden der Patienten Abhilfe schaffen.

Lipödem am Bauch oder übergewichtig – wo ist der Unterschied?

Lipödeme sind in seltenen Fällen einzig auf die Bauchregion beschränkt und stören aus diesem Grund die harmonischen Proportionen des Körpers. Die Silhouette wirkt unförmig und asymmetrisch. Je weiter die Krankheit fortschreitet, desto ausgeprägter werden die Fettansammlungen im Gewebe. So kommt es zu extremen Fettschürzen in der Mitte des Körpers und das Gewebe reagiert sehr empfindlich auf Druck von außen.

Übergewicht dagegen konzentriert sich nicht alleine auf eine Region des Körpers. Die Vermehrung der Fettdepots finden überall statt, sprich nicht nur in der Bauchregion, sondern auch am Oberkörper, den Beinen oder dem Gesäß.

Fakten & Kosten

Narkose:Meist unter Vollnarkose, bei kleiner Arealen ist auch Lokalanästhesie möglich
Klinikaufenthalt:Meist nicht erforderlich, bei größeren Arealen 1 bis 2 Tage stationär
Haltbarkeit:Hängt vom Krankheitsverlauf ab
Gesellschaftliche Auszeit:2-8 Tage
Kontrolluntersuchungen:In Absprache mit dem Operateur
Fäden:
Kosten für Fettabsaugen:Bauch (klein) ab 2400,- EUR
Bauch (groß) ab 3800,- EUR
Erfahrungsberichte von PD Dr. Dr. Bernd Klesper

Welche Symptome sind eindeutig bei einem Lipödem am Bauch?

Meist zeigen sich die ersten Symptome ab dem Stadium III. So kommt es zu Hautdeformationen von extremen Ausmaßen, die sich etwa in der Ausbildung von Fettschürzen zeigen. Diese Fettlappen hängen über den Unterleib und stellen nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein gesundheitliches Problem dar. So wird die Entstehung von Infektionen, Pilzen und Ekzemen in den Hautfalten begünstigt.

Typisch ist meist, dass die Schwellungen im Laufe des Tages zunehmen. Dies hängt damit zusammen, dass es zu Wassereinlagerungen in den Fettzellen kommt. Daraus resultiert dann eine Volumenvergrößerung der Fettlappen.

Beratungsanfrage




Welche Symptome sind eindeutig bei einem Lipödem am Bauch?

Meist zeigen sich die ersten Symptome ab dem Stadium III. So kommt es zu Hautdeformationen von extremen Ausmaßen, die sich etwa in der Ausbildung von Fettschürzen zeigen. Diese Fettlappen hängen über den Unterleib und stellen nicht nur ein ästhetisches, sondern auch ein gesundheitliches Problem dar. So wird die Entstehung von Infektionen, Pilzen und Ekzemen in den Hautfalten begünstigt.

Typisch ist meist, dass die Schwellungen im Laufe des Tages zunehmen. Dies hängt damit zusammen, dass es zu Wassereinlagerungen in den Fettzellen kommt. Daraus resultiert dann eine Volumenvergrößerung der Fettlappen.

Was sind die Ursachen für ein Fettödem am Bauch?

Fettödeme in der Bauchregion resultieren, ebenso wie andere Formen der Fettverteilungsstörung, aus einer genetischen Disposition. Es handelt sich um eine Krankheit, die angeboren ist und meist noch durch hormonelle Faktoren beeinflusst wird. So kommt es im Bereich des Unterhautfettgewebes zu einer vermehrten Einlagerung von Fett, was sich im weiteren Verlauf durch die erwähnten Fettlappen zeigt. Adipositas, also extremes Übergewicht, falsche Ernährung oder ein Mangel an Bewegung lösen die Fettverteilungsstörung nicht aus.

Fettabsaugen mit Liposuktion bei einer Fettverteilungsstörung im Bauchbereich

Eine Fettverteilungsstörung in der Bauchregion lässt sich nicht heilen oder durch die Gabe von speziellen Medikamenten lindern. Es ist lediglich möglich, die Fettzellen im Rahmen einer Liposuction dauerhaft abzusaugen. Vorteil ist, dass nicht nur das Fettgewebe reduziert wird. Gleiches gilt auch für die Wassereinlagerungen im Bauchbereich. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich einmal abgesaugte Fettzellen nicht wieder neu im Körper bilden. Die Anzahl der Fettzellen ist im genetischen Code festgelegt und bleibt ein Leben lang unverändert. Es ist lediglich möglich, dass die noch verbliebenen Fettzellen in der Körpermitte wieder an Volumen zunehmen. Aus diesem Grund sollte nach der Fettabsaugung ein gesunder Lebensstil beibehalten werden, mit gesunder Ernährung und ausreichend Bewegung.

Welche Methoden wendet PD Dr. Dr. Klesper bei der Liposuktion an?

PD Dr. Dr. Klesper setzt auf das Vibrationsverfahren, das eine sehr schonende und gleichzeitig effektive Form der Fettabsaugung verspricht. Ein entscheidender Vorteil dieser Methode besteht darin, dass das umliegende Gewebe nur sehr minimal geschädigt wird. Beim Vibrationsverfahren werden sehr feine Kanülen benutzt, die eine Dicke von etwa 0,8 cm aufweisen. So ist nach der Fettabsaugung ein Nahtverschluss nicht erforderlich.

Häufige Fragen zum Lipödem am Bauch

Gibt es Lipödem am Bauch und Gesäß?
Ja, die Fettverteilungsstörung ist in der Bauch- und Gesäßregion möglich, jedoch äußerst selten und meist handelt es sich dabei um Übergewicht. Typisch sind bei allen Formen die disproportional veränderte Silhouette des Körpers. Hinzu kommt ein verändertes Hautbild. So wirkt die Haut grobknotig und ist von unschönen Dellen gezeichnet.
Hilft eine Diät als Therapie bei Lipödem am Bauch?
Nein, eine Diät sorgt nicht für eine Linderung der Leiden von Patientinnen und Patienten mit einer Fettverteilungsstörung. Allerdings ist es wichtig, dass Sie nach der Fettabsaugung auf eine fettarme Ernährung achten. So lässt sich die erneute Bildung von Lipödemen am Körper bis zu einem gewissen Maß vorbeugen.
Was hilft überhaupt bei einem Lipödem am Bauch?
Es gibt spezielle konservative Therapien, wie etwa die apparative oder manuelle Lymphdrainage. Diese lindern die Beschwerden, die im Zuge der Fettverteilungsstörung entstehen und reduzieren die Schwellungen (Ödeme) im Bauchbereich. Allerdings lässt sich eine Besserung des ästhetischen Gesamtbilds nicht erzielen. Dies ist nur durch eine operative Fettabsaugung möglich.
Was sollten Sie vor dem Fettabsaugen mit einer Liposuktion am Bauch wegen einem Fettödem am Bauch beachten?
Vor der Fettabsaugung in der Bauchregion ist eine ausführliche Anamnese erforderlich. So wird nach bestehenden Krankheiten und der regelmäßigen Einnahme nach Medikamenten gefragt. Bestimmte Arzneimittel, was in besonderem Maße für gerinnungshemmende Mittel gilt, müssen unter ärztlicher Aufsicht umgestellt oder abgesetzt werden. Es empfiehlt sich, einige Tage vor der Absaugung auf den Genuss von Nikotin und Alkohol zu verzichten.

Sie haben Fragen zu einem Lipödem am Bauch? Vereinbaren Sie ein unverbindliches Lipödem Beratungsgespräch!

Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung, wenn es um die Behandlung von Lipödemen in der Bauchregion geht. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen ersten Beratungstermin bei PD. Dr. Dr. Klesper in Hamburg.

Beratungsanfrage




040 41355661

Für sämtliche Anliegen in Zusammenhang mit einer Lipödem-Behandlung stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Beratungsanfrage



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen